Dienstag, 1. Oktober 2013

Einige Monate...

...lagen nun 4 Filme hier rum, die darauf warteten entwickelt zu werden. Eigentlich wollte ich das selbst machen, aber jeden Monat habe ich die dafür notwendigen Anschaffungen vor mir her geschoben und hätte mich mein Herzbube nicht am vergangenen Freitag "genötigt" zum großen, hier in Köln ansässigen Fotoladen zu marschieren, dann hätte ich die vollen Filmdöschen noch immer hier rum stehen...Ein Film wartet zwar noch immer auf seine Entwicklung, aber da ich diesen Film Cross entwickeln möchte (Diafilm mit normalem Farbfilmentwickler (C-41) behandeln), muss ich das doch selbst machen und noch ein bisschen warten...
Hier nun ein kleiner Einblick (ja, ich muss noch ein wenig üben und darf nicht immer auf die automatische Blendenmessung vertrauen):










Samstag, 28. September 2013

Auch ein wenig...

 ...länger habe ich dieses Faltenröckchen fertig. Es wanderte ebenfalls in E.s Kleiderschrank und passt wie angegossen. Genäht habe ich es nach einer super einfachen Anleitung vom cmok Blog und aus hellblauem Babycord. Ein wenig schwer habe ich mich mit der Auswahl der Knöpfe getan, aber die knallpinken passten, meiner Meinung nach, prima.



Donnerstag, 26. September 2013

Schon länger...

...ist meine BigMamina nach einem Schnitt von Frau Liebstes/Ki-ba-doo , die ihre Damenschnitte grandioserweise auch in großen Größen anbietet, fertig. Da sich bei mir aber eine allgemeine Blogunlust eingestellt hatte, komme ich jetzt erst zu einem Posting für mein schönes Oberteil.
Genäht habe ich sie aus dünnem Baumwollchambray von Stoff&Stil, sowie einem kleinen Stückchen Hamburger Liebe "Mini Bizzy Happy" Stöffchen . Ich habe die Puffärmelchen, welche es als freebook dazu gibt, genäht.




Hält man sich nicht mit Tüddelkram wie Biesen auf, so näht sich das Stückchen auch recht flott. Es wird sicher die ein oder andere weitere BigMamina in meinem Kleiderschrank einziehen.

Montag, 23. September 2013

Ich durfte...

... Probenähen!!!
Pauline von Klimperklein rief zur Bewerbung auf. Getestet werden sollte ihr neues e-book, das Puschen e-book. Genäht habe ich in der kleinsten Größe, im Hinterkopf die kleine E., die ich nun schon häufiger benäht habe und die doch glatt einen ihrer roten Ballerinachucks aus dem Kinderwagen gekickt hat und nun nur noch einen davon besitzt.
Die Anleitung ist, wie man es von Pauline kennt, super geschrieben, jeder Schritt lässt sich leicht nachvollziehen. Genäht habe ich die Schühchen auf meinem alten Elefanten, der Pfaff 362, was mit einem neu gekauften Rollfuß wirklich mächtig einfach ging, auch wenn ich an der ein oder anderen Stelle dann doch lieber langsam mit dem Handrad genäht habe, da teilweise 4 Lederschichten genäht werden mussten, war ein wenig schissig.

Und tadaaaa, hier sind sie nun:

Der Blitz verfälscht leider die schöne lila Farbe des Leders 


 Hier erkennt man die echte Farbe recht gut




Das Probenähen hat richtig Spaß gemacht und ich würde mich freuen, wenn ich man wieder dabei sein dürfte. Leider konnte ich aufgrund Zeitmangels nicht auch noch ein großes Paar für mich nähen. Das steht aber auch noch an, denn Pauline erklärt auch wunderbar, wie man die Vorlagen für breite Füße oder einen hohen Spann anpassen kann. Also genau das Richtige für mich :)

Samstag, 6. Juli 2013

Auch...

...ein Paar Schuhe braucht die kleine Dame.Naja, ob sie sie tatsächlich braucht ist ja bei uns Frauen nebensächlich, aber ich habe ein paar knuddelige Lederballerinas genäht. Appliziert habe ich jeweils einen Stern und sie wurden sofort als "Ballerina Chucks" identifiziert. So sollte es sein *gg*

Der Schnitt ist wieder einmal von Klimperklein.

An der Applikation sind hier noch ein paar Lederfussel vom Sprühzeitkleber...